Heidelberg. Jahrbuch des Heidelberger Geschichtsvereins Nr. 24 (2020)

Inhalt

9 Vorwort

11 Hermann Wiegand

Historische Vereine in der Region – Geschichte und Aufgaben. Vortrag zum 25-jährigen Jubiläum des Heidelberger Geschichtsvereins

I. Aufsätze zur Stadtgeschichte

21 Ulrich Wagner

Deutscher Orden, Kurpfalz und das Heidelberger Ordenshaus im Mittelalter

39 Johan Lange

Sperrstunde um 22 Uhr und keine eigenen Haustürschlüssel. Versuche von Universität und Stadt zur Disziplinierung der Heidelberger Studenten um 1800

57 Marcel Krings

Burschen, Schloss und Vaterland. Heidelberg als Nationalsymbol in der deutschen Literatur zwischen 1870 und 1945

71 Petra Nellen

Bürgerliche Frauenbewegung, 100 Jahre Frauenwahlrecht und weibliche Repräsentanz in der Heidelberger Politik

89 Dörte Kaufmann

Heidelbergs Verbundenheit mit der Saar“. Saarpropaganda in Heidelberg zwischen 1919 und 1935

111 Frank Engehausen

Tatort Heidelberg. Sondergerichtsakten als Quellen zur Alltagsgeschichte im Nationalsozialismus

121 Viktor Fichtenau

Fritz Ernst und das Heidelberger Historische Seminar

135Jörg Tröger, Neue Musik, „Diese Werke sind in ihrer Art unübertrefflich – sie bedeuten eine geschichtliche Wende“. Vor 70 Jahren kam die Neue Musik nach Heidelberg

143 Reinhard Riese

Bewegte Zeiten. Das Bunsen-Gymnasium 1968–1975

II. Topografie, Bau- und Kunstgeschichte

159 Renate Marzolff

Hans Thoma: „Petrus auf dem Meer“ in der Heidelberger Peterskirche. Zur Geschichte dieses Bildmotivs

173 Christmut Präger

Ein öffentliches Kleinod der 1950er Jahre: Die Wasserspiele der Kurfürstenanlage. Von „Heidelbergs schönster Visitenkarte“ zum Aussteiger-Treff

III. Miszellen

179 Johannes Valentin Korff

It is twenty years of research“. Alfred Abraham Strauß – ein Pionier in der Erforschung von Lernschwäche. Ein Beitrag zur Verfolgung jüdischer Mediziner im Dritten Reich

187 Christoph Beckmann, Maike Rotzoll

Das Doctordiplom der überall im Auslande berühmten Universität Heidelberg“. Die Aushändigung von Promotionsurkunden an jüdische Absolvent*innen des Medizinstudiums in Heidelberg zwischen 1933 und 1939

203 Anette Hettinger

Ludwig Marum und die jüdische Studentenverbindung Badenia

215 Armin Schlechter

Reinhard Düchting (1936–2018) und der Heidelberger Donnerstags-Club

219 Michael Buselmeier

Traum Finsterlins“. Der Heidelberger Architekt und Künstler Molli Stichs (1938−2018)

IV. Quellen und Berichte

223 Dietrich Dancker, Jörn Fuchs

1250 Jahre Kirchheim

233 Hansjoachim Räther

180 Jahre Gasthaus „Zum Roten Ochsen“

235 Walter Petschan

Wieblinger Ortsmuseum eröffnet

241 Ingo Runde

Digitalisierung, Erschließung und Onlinestellung der Urkunden des Universitätsarchivs Heidelberg

247 Enno Krüger

Die Wiederentdeckung der Heidelberger Maler der Romantik

253 Simon Stewner

Zur Emil Julius Gumbel-Tagung im Universitätsarchiv Heidelberg

am 22. Juli 2019

V. Rezensionen

259 Alexander Heinzmann: Die Ringwälle auf dem Heiligenberg bei Heidel- berg. Keltischer Fürstensitz oder Keltenstadt? (Hansjoachim Räther)

260 Karl Wilhelm Beichert, Wilhelm Kühlmann, Herrmann Wiegand (Hgg.): Der Jurist Nikolaus Kistner (Cisnerus) 1529–1583 und sein literarisches Werk im Kontext des pfälzischen Späthumanismus (Hansjoachim Räther)

262 Benjamin Müsegades, Ingo Runde (Hgg.): Universitäten und ihr Um- feld. Südwesten und Reich in Mittelalter und früher Neuzeit (Martin Krauß)

263 Johannes Ehmann: Geschichte der Evangelischen Kirche in Baden. Bd. 1, Reformatorische Bewegungen im Südwesten des Reichs (1518−1557). (Hans-Martin Mumm)

264 Gudrun Perrey: Johann Georg Zimmer (1777−1853). Die Geschichte des Heidelberger Verlegers Perrey (Hans-Martin Mumm)

265 Thilo Winterberg (Hg): Gebrüder Ernst und Bernhard Fries. Leben, Ein- ordnung, Werk (Claudia Rink)

266 Klaus-Peter Schroeder: Sie haben kaum Chancen, auf einen Lehrstuhl berufen zu werden. Die Heidelberger Juristische Fakultät und ihre Mitglie- der jüdischer Herkunft (Christian Jansen)

267 Ingrid von Beyme, Sabine Hohnholz: Vergissmeinnicht – Psychiatrie- patienten und Anstaltsleben um 1900. Aus Werken der Sammlung Prinz- horn (Maike Rotzoll)

269 Thomas Hatry, Hans-Martin Mumm: „Wer je die Flamme umschritt ..“ Stefan George im Kreis seiner Heidelberger Trabanten. Eine Ausstellung zur Erinnerung an den 150. Geburtstag des Dichters (Michael Buselmeier)

271 Frank Engehausen, Reinhold Weber (Hgg.): Baden und Württemberg 1918/19. Kriegsende – Revolution – Demokratie (Reinhard Riese)

273 Wolf Dieter Straub: Beat-Fieber zwischen Rhein und Neckar. Ein Streifzug durch die Szene der Rock’n’Roll- und Beat-Bands der 1960er Jahre im Raum Heidelberg-Mannheim (Martin Krauß)

273 Behar Heinemann: Romani Rose. Ein Leben für die Menschenrechte

(Florian Schmidgall)

274 Michael Braun, Ralph Schock (Hgg.): Michael Buselmeier. Nichts soll sich ändern, Festschrift zum 80. Geburtstag (Ingrid Moraw)

276 Jo-Hannes Bauer, Hans-Martin Mumm (Hgg.): 1250 Jahre Bergheim. 769–2019 (Florian Schmidgall)



277 Neue Veröffentlichungen zur Stadtgeschichte

287 Verzeichnis der Autorinnen und Autoren

289 Über den Heidelberger Geschichtsverein